Biologisches Heilwissen

Grundlage sind die biologischen Grundsätze / Naturgesetze

und der biologisch sinnorientierte Ansatz, mit der Aufmerksamkeit auf den Grund eines körperlichen Geschehens.

 

Bestimmte biologische Konflikte können am jeweils damit verbunden Organ oder Gewebe Reaktionen zeigen

(z.b. Trennungskonflikt -> Oberhaut, Reviermarkierungskonflikt -> Blase;

Konflikt = nicht erfülltes biologisches Bedürfnis)

Ein Lebewesen erlebt einen Konflikt, wenn durch ein dramatisches und unerwartetes Ereignis - biologische, lebenswichtige Grundbedürfnisse bedroht werden und es sich dabei isoliert und vor allem machtlos fühlt.

 

In der Regel werden die verschiedenen körperlichen Symptome als Störung, Fehler, Krankheit, Infektion oder gar als Bösartigkeit angesehen, die wir vermeiden und so schnell wie möglich weghaben wollen. Durch die Zusammenhänge im BioLogischen Heilwissen erkennen wir, dass es sich bei diesen „Krankheitszeichen“ um Sonderprogramme biologischer Reaktionen handelt, welche die Körperabläufe regulieren und für das Überleben sorgen.

 

Den Sinn hinter Symptome und oder Krankheiten zu erkennen hilft

geeignete Mittel und Methoden zu finden um den Betroffenen zu begleiten. Ebenso werden bereits durch die Erkenntnis des Zusammenhangs Selbstheilungskräfte frei.

 

 

 

 


Zusammenhänge zwischen Konflikten und Organ - Reaktion                                                                                                                                                                           Biologischer Sinn verstehen